Macaw.net/de/Artikel/Blogs/Sitecore auf dem Weg zu einer erstklassigen Digital Experience Platform

Sitecore auf dem Weg zu einer erstklassigen Digital Experience Platform

Unser Direktor für Innovationen & Technologie, Jack Klaassen, verortet die neuesten Entwicklungen in einer breiteren Perspektive und erläutert, warum er viel Vertrauen zu der gewählten Strategie hat.

Sitecore stand in der letzten Zeit regelmäßig in den Nachrichten. Auf die Kapitalinvestition von 1,2 Milliarden Dollar zur Wachstumsbeschleunigung folgten direkt zwei Akquisitionen und im Mai 2021 Nummer drei. Das alles erfolgte in kaum 5 Monaten nach der Anstellung von Steve Tzikakis als neuen CEO von Sitecore. Die Investition von 1,2 Milliarden Dollar ist die größte Kapitalinvestition aller Zeiten in Marketingtechnologie. Die Art, wie Sitecore ihrer Organisation nun Form verleiht, zeigt Übereinstimmungen mit der Strategie von Adobe, für viele Menschen der unbestrittene Anführer in der Welt der Digital Experience Plattform (DXP).

Maximale Beschleunigung zu einem vollwertigem und innovativen DXP

Eine Vielzahl von Gründen liegen der Beschleunigung von Sitecore zugrunde. Wir stellen die drei wichtigsten vor:

  1. Evolution. Es besteht kein ultimatives DXP. Das finden nicht nur wir bei Macaw so, sondern auch Marktforschungsunternehmen wie Gartner und Forrester sind dieser Meinung. Eine Digitale Experience Plattform ist nämlich viel mehr ein Punkt am Horizont, der Hand in Hand mit der digitalen Transformation geht und Bezug zur Customer Experience hat. Die Touchpoints entlang der Customer Journey werden immer stärker personalisiert, wobei die Anwendung von Hyperpersonalisierung von einer sogenannten ‘seamless’ („nahtlosen“) Erfahrung ausgeht, die bevorzugt wird. Das umfasst immer öfter die gesamte Customer Journey, also von der ersten Interaktion bis zum Kauf eines Produktes oder einer Dienstleistung und der Nachsorge (Aftercare) oder der Unterstützung.
  2. Flexibilität. Durch die Tatsache, dass wir immer breiter auf der Customer Journey agieren, und dieses mehr und mehr personalisiert tun, geraten wir auch immer öfter in eine hybride Systemlandschaft, wobei die benötigten Komponenten nicht mehr nur von einem Lieferanten angeboten werden. Durch die ‚Evolution’ entsteht sozusagen von selbst der Bedarf an einer flexiblen MACH-Architektur. Dabei steht MACH für Microservices, API-first, Cloud-native SaaS und Headless.
  3. Digitale Transformation. Durch die COVID-19-Pandemie wird diese digitale Transformation beschleunigt. Wir sind in einem ‚digital-first’ Setting angekommen, wobei die gesamte Customer Journey vollständig begriffen, durchschaut und unterstützt werden muss. Das erfolgt, um Einfluss zu erhalten und Relevanz zu erreichen, in einer (digitalen) Welt, in welcher der Kunde sich stärker denn je informiert, über Anbieter, Produkte und Dienstleistungen.

Sitecore als richtungsweisender DXP-Anbieter

Um in unserer schnelllebigen Zeit ein richtungsweisender DXP-Anbieter zu sein, ist es nötig, voranzulaufen und selbst am Ruder zu stehen, bevor Sie in eine Nische gezwungen werden. In diesem Licht müssen die neuesten Aktionen von Sitecore gesehen werden. Sitecore will Vorreiter sein, innovativ voranschreiten und das ist gut zu sehen!

Die ersten drei Unternehmen, welche die ursprünglich dänische Software-Schmiede übernommen hat, sind Boxever, Four51 und Moosend. Wir informieren Sie gerne, warum wir dies als eine gute Entwicklung ansehen und wie das Ganze an unsere Vision anschließt, möchten Ihnen aber zunächst die Unternehmen vorstellen.

Boxever

Das im Jahre 2011 in Dublin gegründete Boxever ist eine ‚digitale Optimierungs-Plattform’ die Daten und AI einsetzt, um weltweiten Marken zu helfen, jede Kundeninteraktion schlauer zu machen und eine einzigartige Kundenerfahrung zu bieten. Und das Umsetzen wertvoller Insights aus verschiedenen Quellen in schlaue Aktionen, die AI- und Advanced Analytics-getrieben sind, ist genau das, was Sitecore vermissen ließ, weil oft nur Daten einer Sitecore-Umgebung gesammelt wurden. Das waren in der Praxis oft Daten über die Website-Besuche (potenzieller) Kunden.

Die vollwertige SaaS-basierte Customer Data Plattform von Boxever passt unserer Meinung nach perfekt in ein Szenario, in dem eine Organisation einen Kunden im richtigen Augenblick personalisiert ansprechen möchte, und ist primär auf die Welt der Digital Experience Plattform und die zugehörige spezifische Funktionalität gerichtet.

Daneben stehen zum Beispiel aus der Microsoft-Perspektive das eher breitere Customer Data Platform Konzept, wie es Macaw anbietet, oder die Industry Cloud spezifischen Customer Data Plattformen. Angesichts der Zielansprache von Microsoft-Umgebungen passen auch diese Umgebungen gut in eine MACH-getriebene Umgebung.

Four51

Four51, eine MACH by Design-Lösung, ist der sprichwörtliche nächste Schritt im Commerce für Sitecore. Wo die bisherige Experience Commerce (XC) Lösung besonders in herkömmlichen, oft B2C-Umgebungen eingesetzt wird, und häufig autonom arbeitet, gehört Four51 zu einer modernen MACH-getriebenen Umgebung, und es bietet mehr Tiefe und Diversität. Neben dem klaren Angebot für den B2B-Markt und einem schönen ‚Track Record’, bietet Four51 Commerce-spezifische Aspekte, einschließlich des Product Information Management (PIM) eine grandiose Erfahrung. Darüber hinaus basiert es aus Design-Sicht auf der Schaffung zielgruppenspezifischer Erlebnisse. Zusätzlich kann Four51 viel besser z.B. in den Sitecore Content Hub und in Umgebungen von Dritten integriert werden, und zwar aufgrund der MACH-Vorgehensweise.

Moosend

Die dritte Übernahme, die zur Wachstumsstrategie von Sitecore gehört, ist die innovative Marketing Automation und Campaign Management Plattform Moosend. Die Plattform bietet fortschrittliche und unterscheidende Funktionen, die sich auf die Lieferung einer personalisierten Kundenerfahrung über jeden Kanal zuspitzen. Marktteilnehmer können über die Plattform bequem Kampagnen schalten, tracken und optimieren und Workflows automatisieren.

Damit geht Moosend ein gutes Stück weiter als die bestehende Marketing Automation-Lösung von Sitecore, die von Kunden oftmals als zu eingeschränkt gesehen wurde eine breitere und tiefere Herangehensweise bei der Unterstützung in der Customer Journey gesucht wurde.

Strategie

Um ein vorreitender DXP-Player zu sein, weiß Sitecore wie kein anderer, dass dieses mit der Vision einhergeht, dass ein DXP die gesamte Customer Journey unterstützen muss und dass diese durch Daten getrieben wird. Gleichzeitig wird die architektonische Landschaft immer hybrider, zumal die Kunden nach einem personalisierten und nahtlosen Erlebnis suchen. In der Grundlage liegt darin ein Widerspruch, der tatsächlich von MACH beantwortet wird.

Durch die Wahl einer MACH-konformen Architektur wird für Sitecore die Geschwindigkeit der Ausführung vergrößert, um zu einem richtungsweisenden DXP-Spieler anzuwachsen. Sitecore hat sich damit Raum geschaffen, um zukünftige Akquisitionen einfacher und schneller zu integrieren, und durch den Einsatz der MACH-Architektur können Kunden die Unterstützung einer nahtlosen, datengesteuerten Customer Journey Schritt für Schritt gestalten.

Nun könnten skeptische Stimmen sagen: „Gibt es denn keine andere Option?” “Ist die gewählte Route von Sitecore eine Wahl aus Kraft oder vielleicht aus Schwäche?” oder sogar: „Ist das nicht alter Wein in neuen Schläuchen?” und obwohl es dafür jedenfalls Argumente gibt, ist der eingeschlagene Weg in diesem Augenblick die einzig richtige Option. Und der Enthusiasmus, mit dem sie dabei vorgeht, unterstreicht die Ernsthaftigkeit ihrer Absicht.

Ein DXP als integrierter Bestandteil Ihrer Strategie der digitalen Transformation

Das oben skizzierte Leitbild nimmt in der täglichen Praxis Gestalt an. Im vergangenen Jahr haben immer mehr Kunden in datengesteuerte Ansätze in Kombination mit einer wachsenden Kapazität zur Kontrolle und Verwaltung ihrer Rolle in der gesamten Wertschöpfungskette investiert.

Relevant zu sein, spielt hier eine entscheidende Rolle. Mit den Daten können Sie Ihre Relevanz unterstreichen. Dabei gelten altbewährte Kriterien: Vollständigkeit, Korrektheit, Genauigkeit und Zuverlässigkeit. Wenn Sie von Daten getriebenes Arbeiten mit der richtigen Unternehmensstrategie verknüpfen und mit einer Vorgehensweise der Hyperpersonalisierung verbinden, sind Sie auf dem besten Weg, ein Gewinner im Zeitalter der digitalen Transformation zu werden.

Um letztendlich als Gewinner:in darzustehen zu können, müssen Sie als Organisation sowohl ‚die Innenseite’ (Forrester nennt das die Digital Operations Plattform), als auch die ‚Außenseite’ (die Digitale Experience Plattform) Ihrer Organisation korrekt und perfekt aufeinander abgestimmt haben.

Darauf basiert unsere Vision von Macaw bereits seit der Gründung 1994 und wir fokussieren uns bewusst auf die Technologien von Sitecore und Microsoft, beide Software-Unternehmen überzeugen auf Ihrem jeweiligen Fachgebieten. Microsoft ist der unangefochtene Marktführer auf dem Gebiet der Digitalen Operations Plattformen. Und es verstärkt seine Position noch weiter, dank der neuesten Ankündigung der Industry Clouds und die zugehörige Investition. Sitecore macht seinerseits den entschlossenen Schritt zu einer Marktführer-Position auf dem Gebiet der Digital Experience Plattform, indem es erheblich in eine Produktstrategie investiert, die auf den MACH-Prinzipien basiert.

Richtung, Kontrolle und Insights

Dadurch, dass Sie Ihre DXP-Strategie IT-technisch auf der Grundlage der MACH-Prinzipien ausführen, können Sie von einer Vielzahl von Vorteilen profitieren. Sie sind besser in der Lage, Ihr eigenes Tempo in Richtung des oben beschriebenen Punktes am Horizont auf dem Weg zu Ihrer ultimativen DXP zu bestimmen.

Die MACH-Prinzipien bilden dabei gleichsam die Verbinungsstücke zwischen den erforderlichen Komponenten und sorgen dafür, dass Sie auf der Grundlage von Daten maximale Insights erhalten. Anhand dieser Insights können Sie wiederum die richtige Kundenansprache erstellen und relevanten Content zur Verfügung stellen.

Außerdem behalten Sie die Kontrolle, ohne sich an einen bestimmten Anbieter binden zu müssen. Das ist essenziell, denn auf der „digitalen Außenseite“ Ihrer Organisation gibt es keine einheitliche Landschaft von Anbietern – das Terrain ist vielmehr sehr vielfältig. Und da gerade hier der Kunde das Sagen hat, müssen Sie als Organisation flexibel reagieren können.

Zukunft

Die jüngsten Entwicklungen haben deutlich gemacht, dass der Kampf um die Marktdominanz auf dem Markt der Digital Experience Platformen im Gange ist, und wir haben großes Vertrauen in den Kurs, den Sitecore eingeschlagen hat. Aus unserer Sicht trifft Sitecore die richtigen Entscheidungen zur richtigen Zeit.

Wir bei Macaw fällen unsere Entscheidungen zu Partnerschaften aus klaren, technischen Gründen: Als stolze Sitecore Platinum Implementation Partner & Microsoft Gold Partner haben wir den eindeutigen Anspruch, durch Fachwissen und Erfahrung bei der Technologie überragend zu. Wir begrüßen die kürzlichen Entwicklungen daher sehr und freuen uns, unseren Kunden künftig noch besser helfen zu können ihre digitale Transformation und den Erfolg in digitalem Umwelt zu beschleunigen und zu steigern.

Sie würden gerne mehr erfahren?

Wir helfen Ihnen gerne weiter, wenn Sie auf dem Gebiet der Customer Experience einen bestimmten Wunsch oder ein besonderes Ziel haben, oder wenn Sie möchten, dass wir eine bereits getroffene Wahl beurteilen, oder wenn Sie eine neue Challenge für uns haben. Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine E-Mail, und unsere Experten helfen Ihnen gerne weiter.

Sitecore Platinum Implementation Partner

sitecore partner

Lesen Sie mehr
Interview

Macaw übernimmt Digitalagentur netzkern und beschleunigt Expansion im deutschen Markt

Köln, 3. März 2021 – Der niederländische Digital-Dienstleister Macaw hat heute die Übernahme der deutschen Full-Service-Digitalagentur netzkern bekannt gegeben. Damit wird Macaw zum größten Sitecore-Player auf dem deutschen Markt und zielt darauf ab, seine Anteile in diesem Segment deutlich zu erhöhen. Zudem möchte der Microsoft Gold Partner sein Microsoft-Geschäft mit lokaler Expertise weiter ausbauen.

Inspiration

Wie B2B-Unternehmen die Customer Journey in nur fünf Schritten personalisieren

Markentreue ist out, Kundenerlebnis ist in. Auf diese Veränderungen müssen Unternehmen reagieren – mit einer strategisch angelegten Customer Journey. Wie sie diese Reise in nur fünf Etappen bewerkstelligen, erklärt IT-Dienstleister Macaw.