Digitale Transformation

Die Digitalisierung ist zu einem wichtigen Aspekt des Wettbewerbs geworden und Technologie und Kundenverhalten entwickeln sich stetig weiter. Mit der Verfügbarkeit von Daten infolge von Technologien wie Cloud, mobilen Geräten und Social Media bauen Kunden einen Informationsvorsprung auf.

Lieferketten sind transparent und Online-Dienste sind nicht an nationale Grenzen gebunden. Der Kunde stellt sich selbst in den Mittelpunkt, wodurch ein nachfrageorientierter Markt entsteht, in dem das Kundenerlebnis das Angebot bestimmt. Geschäfte werden folglich im „Zeitalter des Kunden“ gemacht.

Unternehmen müssen sich auf diesen Wandel einstellen, indem sie sich auf die Optimierung der Kundengewinnung sowie der Betreuung und Bindung des Kunden konzentrieren. Nicht nur mit relevantem digitalem Marketing, sondern auch mit digitaler Unterstützung der Mitarbeiter und der Digitalisierung von Prozessen und Systemen. Das verlangt, die Kundenerfahrung in den Mittelpunkt des Handelns zu stellen. Diese Erfahrungen auf der Basis datengetriebener Erkenntnisse zu steuern und sie dann möglichst effektiv und effizient umzusetzen. In allen Kontaktmomenten und Kanälen.

Die digitale Transformation geht weit über den Ausbau der Marketingabteilung mit digitalen Kanälen oder die Digitalisierung von Produktionsprozessen hinaus. Die Erweiterung des bestehenden Geschäftsmodells um digitale Anwendungen ist nicht dasselbe wie das Beherrschen des digitalen Denkens und Handelns aus der digitalen DNA eines Unternehmens. Es gibt jedoch keinen einheitlichen Entwurf einer digitalen Organisation. Jeder wird mit unterschiedlichen Auswirkungen, Chancen und Risiken konfrontiert.

Möchten Sie mehr über die Digitale Transformation erfahren? Laden Sie den Onepager Digitale Transformation herunter: Legen Sie Ihre Strategie in 7 Schritten fest.

Kay Puffer
Country manager

What's your challenge?