ANWB: Sitecore Framework

Neues CMS

ANWB Reizen, die Reiseagentur des niederländischen Verkehrsclubs, führt sieben Reisemarken: ANWB Ledenreizen, FOX Vakanties, Pharos Reizen, SNP Natuurreizen, Cruise Travel, Travelhome und Kampeerreizen. Diese Marken haben jeweils ihre eigene Organisation, ihr eigenes Marketing und ihre eigene Produktstrategie. Jede Marke bedient ihren eigenen Kundenstamm über sieben verschiedene Websites, jede mit eigener CMS-Installation, Funktionalitäten und Inhalten (Reiseziele, Reise- und Länderinformationen, Fotos von Städten usw.).

Dieses IT-Design ist teuer in der Pflege und erschwert die Wiederverwendung von Inhalten oder Funktionalitäten zwischen den verschiedenen Labels. Und das ist eine verpasste Gelegenheit, denn ihre kombinierten Reisekunden – insgesamt 3,7 Millionen – bieten viele kommerzielle Up- und Cross-Selling-Möglichkeiten. Und weil das aktuelle CMS das Ende seiner Lebensdauer erreicht hatte, suchte ANWB Reizen nach einem neuen CMS, um seine Multilabel-Strategie effizienter umzusetzen.

"Bei der Implementierung von Sitecore CMS ermöglicht das Sitecore-Framework einen Schnellstart“
MARCEL DE BRUIN | Manager Infra & Systems ANWB Reizen

 

Sitecore Framework

ANWB Reizen hat sich bewusst für das Sitecore Framework entschieden. Dieses Framework, das zuvor von Macaw entwickelt wurde, ist eine Art Toolbox mit Best Practises von Macaw aus früheren Implementierungen. Die Funktionen und die Inhaltsstruktur des CMS sind generisch nach einem durchdachten Datenmodell aufgebaut, das zu den sieben Labels passt. Das bedeutet, dass die IT-Abteilung die Strukturen, Module und Inhalte, die zwischen den Labels geteilt werden, nur einmal entwickeln muss. Sollte eine Reisemarke individuelle Wünsche haben, eignet sich dieses Design auch zum Schreiben einer zusätzlichen CMS-Anwendung für eine Reisemarke oder zum Ändern einer bestehenden.
Zusammen mit Macaw konstruierte ANWB Reizen zunächst das Datenmodell und das Sitecore Framework für die Realisierung einer Website für ein Label. Im Hinterkopf stand dabei stets die Anforderung, dass jede CMS-Komponente und jedes CMS-Design nach Möglichkeit auch von anderen Labels (wieder-)verwendet werden können sollte. Danach realisierten sie gemeinsam die Website für das erste Label.

E-Commerce, Automatisierte Erlebnisse, Lead-Pflege, soziale Zusammenarbeit

Das Datenmodell wurde so implementiert, dass die Entwicklungs- und Produkteinführungszeit der folgenden Labels erheblich verkürzt werden kann. Diese Synergie reduziert zudem die Entwicklungskosten und steigert die Skalierbarkeit der Organisation von ANWB Reizen.

Das Framework und das Know-how wurden mittlerweile von ANWB Reizen übernommen. Jetzt können die Entwickler von ANWB Reizen selbst zusätzliche Komponenten entwickeln und in das Framework integrieren. Und sind in der Lage, die anderen Labels selbst zu migrieren, möglicherweise unterstützt durch den zusätzlichen Einsatz des Sitecore Platinum Partners Macaw.

Nun, da das Framework vorhanden ist und die erste Website migriert ist, gibt es auch Raum für die Integration zusätzlicher Tools aus der Sitecore Toolbox. Dabei ließe sich an E-Commerce, Automatisierte Erlebnisse, Lead-Pflege und soziale Zusammenarbeit denken.

Kay Puffer
Country Manager

What's your challenge?