Macaw.net/de/Blogs/PowerApps & Governance

PowerApps & Governance

Wie baut man eine wasserdichte und sichere Power-Plattform?

blog power platform und governance

PowerApps & Governance: Wie baut man eine wasserdichte und sichere Power-Plattform?

Die Mitarbeiter der IT-Abteilungen müssen immer mehr Bälle gleichzeitig in der Luft halten. Der Einfluss von Informationstechnologie wächst in jeder Abteilung, die Infrastruktur muss rund um die Uhr optimal funktionieren und es kommen immer mehr Anfragen aus dem Unternehmen für die Entwicklung neuer Anwendungen. Der Druck auf die IT-Abteilung wächst. Aufgrund der hohen Arbeitsbelastung vollzieht sich die digitale Transformation oft langsamer als erhofft. Glücklicherweise bietet die Microsoft Power-Plattform eine Lösung für dieses Problem.

Die Plattform ermöglicht es Mitarbeitern aus Abteilungen wie HR, Marketing und Vertrieb, Business-Apps (PowerApps) selbst zu erstellen. Es ist dabei wichtig, dass die Einrichtung der Plattform sorgfältig durchgeführt wird. Es werden hierbei nämlich Daten verarbeitet, die nicht in die falschen Hände geraten sollten. In diesem Blog erklären wir, wie man eine PowerApps-Umgebung sicher und kontrolliert erstellt.

Das richtige Klima für den Aufbau von PowerApps

Um den Erfolg der Power-Plattform zu sichern, ist es wichtig, dass Sie das richtige Arbeitsklima schaffen. Innerhalb der Organisation muss den Mitarbeitern die Möglichkeit gegeben werden, sich zu sogenannten „citizen developers“ zu entwickeln. Das bedeutet einfach, dass eine Person ohne technischen Hintergrund lernt, PowerApps selber zu erstellen. Es gibt drei Ansätze, wie man das gewünschte neue Arbeitsklima realisieren kann:

Der Bottom-up-Ansatz

Der Bottom-up-Ansatz bedeutet, dass Sie den Mitarbeitern und Abteilungen viel Freiheit und Verantwortung bei der Entwicklung ihrer eigenen PowerApps geben. Die IT-Abteilung übernimmt in diesem Szenario die Rolle des Moderators. Sie bereitet die Plattform vor und überlässt es dann dem Unternehmen, die Anwendungen zu entwickeln.

Der gemischte Ansatz

Auch mit dem gemischten Ansatz geben Sie dem Unternehmen viel Verantwortung, die IT-Abteilung behält die Dinge jedoch gut im Auge. Das Unternehmen kann nur auf vordefinierte Quellen zurückgreifen. Dies schränkt die Freiheit des Unternehmens ein, gewährleistet aber ein kontrolliertes Wachstum der Plattform.

    Der Top-down-Ansatz

    Bei diesem Ansatz kann das Unternehmen nur Anwendungen und Abläufe verwenden, die von der IT-Abteilung bereitgestellt werden. IT-Experten kümmern sich um alle Aspekte der erstellten PowerApps. Dieser Ansatz bietet am meisten Sicherheit, jedoch sorgt er kaum für Entlastung bei der IT-Abteilung. Neben den kulturellen Merkmalen ist es – je nach Kultur – auch sehr wichtig, die richtige Governance-Struktur aufzubauen. Unsere Plattform bietet dafür verschiedene Möglichkeiten.

    Governance: Wie gewährleisten Sie eine sichere und kontrollierte Umgebung?

    Die Microsoft Power-Plattform ermöglicht es Ihnen, den Innovationsprozess zu optimieren. Damit die Plattform jedoch erfolgreich in Ihrem Unternehmen implementiert werden kann, ist es wichtig, dass dies auf sichere und kontrollierte Weise geschieht. Eine ausführliche Anleitung, wie die Umgebung am besten nach den richtigen Protokollen eingerichtet werden kann, würde den Rahmen dieses Blogbeitrags sprengen. Um Ihnen dennoch eine Vorstellung davon zu geben, wie Sie für eine gute Governance sorgen können, werden wir Ihnen kurz die Grundlagen erläutern.

    Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten, wie Sie Ihre Umgebung einrichten können:

    1. Ein single environment model
    2. Ein multi environment model
    powerapps und governance
    Ein Tenant ist ein geschützter Raum, in dem Sie alle Ihre Vermögenswerte und Daten aufbewahren. Es ist eine Art Speicherort für Benutzer, Domains und Registrierungen. Ein Benutzer kann nur ein Konto pro tenant haben. Eine Umgebung fällt in den Bereich eines Tenants. Dies ist der Ort, an dem Daten, Anwendungen und Abläufe gespeichert werden. Ein tenant kann mehrere verschiedene Umgebungen enthalten. Sie können sich einen Tenant wie ein Haus vorstellen, wobei die verschiedenen Umgebungen die verschiedenen Räume des Hauses repräsentieren. Für jede Umgebung können unterschiedliche Rollen und Sicherheitsregeln eingerichtet werden. Auf der Grundlage von Tenants und Umgebungen können Sie selbst festlegen, wer welche Befugnisse innerhalb der Organisation erhält. So wird sichergestellt, dass die richtigen Personen Zugang zu den für sie geeigneten Umgebungen haben.

    Wie sieht es aus mit der Sicherheit und der Vermeidung von Datenverlust?

    Neben der Zuweisung von Rollen und Befugnissen innerhalb der Power-Plattform ist es natürlich auch wichtig, die Umgebung vor externen Bedrohungen und möglichen Datenlecks zu schützen. Die Microsoft Power-Plattform erfüllt die wichtigsten Sicherheitsstandards, wie zum Beispiel HIPAA, EU-Modellklauseln, ISO und SOC. Darüber hinaus stehen standardisierte (GDPR-sichere) Protokolle für den Fall eines Datenverlustes zur Verfügung. Diese Standards und Protokolle bieten Ihnen Orientierung bei der Entwicklung eines zuverlässigen Sicherheitsplans.

    Mehr über die Power-Plattform & Governance

    In diesem Blog haben wir versucht, Ihnen die Grundlagen einer sicheren Power-Plattform näher zu bringen. Natürlich steckt noch viel mehr hinter dem Konzept der PowerApps. Möchten Sie mehr erfahren? Dann registrieren Sie sich einfach für unser Webinar über ‚Power-Plattform & Governance‘.

    Möchten Sie mehr über Apps erfahren?
    Direkter Kontakt
    Macaw denkt mit

    What's your challenge?

    Wir helfen Ihnen gerne bei der Gestaltung positiver Kundenerfahrungen und einer Steigerung der Mitarbeiterproduktivität. Sie wollen mehr erfahren? Vereinbaren Sie einen Termin oder rufen Sie uns an.